Investmentstrategie

Investitionsfokus

Veränderung birgt Potenzial

Als Beteiligungsgesellschaft sucht Perusa Investments in wachsende Unternehmen mit einer guten Marktposition, die das Potenzial haben, von Perusas aktivem Wertschaffungsansatz zu profitieren. Durch diesen Ansatz können die Perusa Portfoliogesellschaften ein durchschnittliches EBITDA-Wachstum von jährlich 13% während Ihrer Haltedauer vorweisen. Dabei konzentriert sich Perusa nicht auf eine spezifische Branche, sondern entscheidet situationsbedingt. Passende Beteiligungsanlässe sind Unternehmen mit Nachfolgebedarf, Konzernausgliederungen  sowie Firmen in Märkten mit Konsolidierungspotenzial.

Perusa konzentriert sich auf Fälle, die die folgenden Kriterien erfüllen:

  • gesunder und wachsender Markt
  • starke Marktposition
  • langfristiges Unternehmenswachstum
  • wiederkehrende Umsätze (nicht-projektbezogener Umsatz bevorzugt)

Kriterien


Perusa konzentriert sich branchenunabhängig auf mittelständische Unternehmen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und dem skandinavischen Raum. Die Zielunternehmen sollten einen Umsatz von mehr als 20 Mio. EUR erwirtschaften. Optimale Eigenkapitalinvestments für Perusa liegen zwischen 5 und 30 Mio. EUR. Größere Investitionen können mithilfe von Co-Investments der Limited Partners realisiert werden.

Die Schlüsselkriterien für Investments:

Beteiligungsanlässe

  • Nachfolgeregelungen
  • Unternehmensausgründungen (Carve-Out)
  • Branchenkonsolidierung
  • Secondaries

Investitionskriterien

  • Wachsende und wiederkehrende Umsätze
    (nicht-projektbezogener Umsatz bevorzugt)
  • Gesunder zugrundeliegender Markt
  • Gute Marktposition

Branchen

  • Kein Branchenfokus, situationsgetriebener Ansatz
  • Proprietäre Produkte oder Dienstleistungen bevorzugt

Regionen

  • DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz)
  • Skandinavien (Schweden, Dänemark, Norwegen)
  • BeNeLux

Zielgrößen

  • Umsätze zwischen EUR 20 – 150 Mio.
  • EBIT zwischen EUR 2 – 6 Mio.
  • Positive Cashflows und hohe Cash Conversion

Eigenkapitalinvestment

  • EUR 5 bis 30 Mio.

Transaktionssuche

Starkes Netzwerk entscheidet

Erfolgreiche Private Equity-Investitionen leben und wachsen von den richtigen Partnern: Perusa hat sich mit den Jahren ein umfassendes und sorgsam ausgewähltes Netzwerk aus Finanzintermediären und Branchen-Führungskräften aus Deutschland und Europa aufgebaut. Basierend auf den Prinzipien der Integrität und Offenheit ist Perusa stets interessiert, diese Beziehungen zu erweitern und zu stärken.

Thematischer Industrieansatz: Daneben verfolgt Perusa selektiv auch branchenspezifische Investitionsansätze. Dabei konzentriert sich Perusa auf attraktive Industriesegmente mit positiven Makrotrends und der Möglichkeit zu einer Marktkonsolidierung. Üblicherweise strebt Perusa danach, mit Kapital und Expertise bei Add-on Akquisitionen die Weiterentwicklung der Portfoliounternehmen zu unterstützen.

Wollen Sie ein Unternehmen verkaufen, haben Sie eine passende Investment-Idee oder sind Sie generell an einem Austausch mit Perusa interessiert?

Bitte kontaktieren Sie das Perusa-Team!

Ansatz zur Wertschöpfung

Aktive Unterstützung für die Unternehmens­entwicklung

Aktive Wertschaffung bildet das Fundament für den Investitionsansatz. Perusa konzentriert sich auf Beteiligungen an soliden mittelständischen Unternehmen mit Weiterentwicklungspotenzial. Der aktive Ansatz geht dabei über die rein finanziellen Mittel hinaus: Perusa agiert über Vertretung in den Beiratsgremien als aktiver Sparring-Partner des Managements und unterstützt es bei deren weiterer Geschäftsentwicklung. Perusa kann dabei den Kontakt zu unabhängigen, aktiven operativen Experten herstellen mit spezifischen und umfassenden Fachkenntnissen in den Bereichen strategische Entwicklung, Marketing & Vertrieb, operative Performance-Verbesserung, Finanzanalyse und Digitalisierung. Zudem unterstützt Perusa die Portfoliounternehmen mit Kapital und Expertise bei deren strategischen Akquisitionen – mit dem Ziel, die Marktposition zu stärken, Wachstum zu generieren und Synergien zu nutzen.

 

Investitionskultur

Beteiligung heißt Verantwortung

Bei Investitionen in mittelständischen Unternehmen verpflichtet sich Perusa zur Einhaltung der höchsten Standards für wirtschaftliches und ethisches Handeln. Bei allen Geschäftsentscheidungen berücksichtigt Perusa die Faktoren Umwelt, Soziales und Governance (ESG). Perusa ist überzeugt, dadurch nachhaltigere und langfristigere Wertschöpfung für die Portfoliounternehmen zu generieren. Hier finden Sie ausgewählte Beispiele für die aktive Umsetzung unserer hohen ESG-Standards bei Perusa Portfoliogesellschaften.

Feste Prinzipien – in allen Beteiligungsphasen

Die Investitionsprinzipien von Perusa wurden auf Basis strikter Corporate Governance-Richtlinien entwickelt. Sie berücksichtigen umwelt-, gesundheits-, sicherheits-, sozial- und ordnungspolitische Fragen in Verbindung mit den mittelständischen Zielunternehmen – und das sowohl in der Entscheidungsphase für eine Transaktion als auch in der Phase als Gesellschafter.  Die Partner und das Team von Perusa richten sich nach diesen Prinzipien und verlangen dies auch von den Perusa-Portfoliounternehmen.